Zur Top-Navigation springen Zur Seitennavigation springen Zur Hauptinhalt springen Zur Fußnavigation springen

Altersarmut und Berufsunfähigkeit - zwei unterschätzte Risiken

Seit vielen Jahren verbindet den BVfB eine enge vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der VGA GmbH in punkto Versicherungen für Berufsbetreuer. Diese Kooperation konzentrierte sich bislang auf das Thema Berufshaftpflicht und wird zukünftig um die Themen Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit ergänzt.

Gerade als Berufseinsteiger verliert man aufgrund der Vielzahl zu beachtender Punkte manchmal eigene Themen aus dem Blick. Der Sprung in die Freiberuflichkeit und die Arbeitsbelastung führen dazu, dass Versicherungsfragen manchmal auf die lange Bank geschoben werden. Wir möchten Sie heute daher auf zwei wichtige Risiken hinweisen, für die der BVfB zusammen mit der VGA zukünftig Lösungen anbietet:

 

Altersvorsorge

Das Rentenniveau sinkt seit Jahren, dieser Trend wird, auch wegen des demographischen Wandels, andauern. Das bedeutet, dass gerade jüngere Generationen im Alter weniger staatliche Rente erhalten werden als ein Rentner heute. Die Notwendigkeit, mit einer privaten Vorsorge die Einkommenssituation im Rentenalter deutlich zu verbessern, ist für jeden offensichtlich.

Die Basisrente, umgangssprachlich Rürup-Rente genannt, ist besonders für Selbstständige empfehlenswert. Sie erhalten damit eine finanziell interessante Alternative zur gesetzlichen Rentenversicherung oder zu berufsständischen Versorgungswerken. Mit einer Basisrente können Sie Ihre Altersvorsorge verbessern und gleichzeitig von Steuerersparnissen profitieren. Je früher der Start, desto höher sind die Steuerersparnisse bis zum Rentenbeginn!

Beim Aufbau Ihrer Altersvorsorge unterstützt Sie der Staat durch eine steuerliche Förderung im Rahmen des Sonderausgabenabzugs. Die Förderung steigt in den kommenden Jahren weiter, dies erhöht Ihren persönlichen Steuervorteil deutlich. Außerdem ist Ihre Altersvorsorge vor dem Zugriff Dritter geschützt: Das eingesetzte Kapital kann während der Ansparphase nicht gepfändet werden und darf zudem bei der Berechnung des Anspruches auf Hartz-IV-Leistungen nicht berücksichtigt werden.

Wünschen Sie ein Angebot? Wenn Sie Interesse oder Fragen zur Altersvorsorge haben, hilft Ihnen Dieter Stein, der Spezialist unseres Partners VGA GmbH. Kontakt über: Tel.: 030 59 00 99 930

Berufsunfähigkeit

Auf den ersten Blick fragt man sich vielleicht, was soll mir denn als Berufsbetreuer oder Berufsbetreuerin mit überwiegender Bürotätigkeit schon passieren? Jedoch sind auch Sie den normalen Unfallrisiken ausgesetzt und sind rechtliche Betreuer wegen ihrer Pflicht zum persönlichen Kontakt häufig unterwegs, um die von Ihnen betreuten Menschen aufzusuchen. Hinzu kommt, dass mittlerweile psychische Erkrankungen mit rund 42 Prozent die häufigste Ursache für Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit sind. Sie stehen inzwischen auf Platz 1 der Ursachen und haben damit die Erkrankungen an Skelett- und Bewegungsapparat als Hauptursache verdrängt. Selbständig tätige Betreuer sind diesem Risiko in besonderem Maße ausgesetzt. Die erhebliche Arbeitsbelastung (Stichwort: „Burn-Out“), die geringe Wertschätzung in der Öffentlichkeit und der ständige Umgang mit erkrankten und behinderten Menschen, birgt die Gefahr in sich, selbst psychisch zu erkranken. Der BVfB erhält im Rahmen der Serviceangebote Coaching und Praxisberatung immer häufiger Hinweise auf gravierende Überlastungssituationen im Beruf und sieht hier dringenden Handlungsbedarf.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Sie finanziell ab, wenn eine Ausübung des aktuellen Berufes wegen einer Krankheit oder nach einem Unfall langfristig nicht mehr möglich ist. Sie schützt vor sozialem Abstieg, denn die staatlichen Leistungen für Betroffene sind in den letzten Jahren stark eingeschränkt worden. Inzwischen steht nur noch denjenigen eine gesetzliche Berufsunfähigkeitsrente zu, die vor 1961 geboren wurden.

Die Risiken eines fehlenden Versicherungsschutzes für den Fall einer Berufsunfähigkeit sind einfach viel zu groß und nicht berechenbar. Berechenbar ist aber ein Ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten angepasster Versicherungsschutz. Die Beiträge hierfür sind grundsätzlich steuerlich absetzbar und mindern damit Ihre Steuerlast.

Wünschen Sie ein Angebot? Wenn Sie Interesse oder Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung haben, hilft Ihnen Dieter Stein, der Spezialist unseres Partners VGA GmbH. Kontakt über: Tel.: 030 59 00 99 930

Dieter Stein

Dieter Stein - VGA

Kundenberater - Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit

  030 59 00 99 930
  www.vga-berufsbetreuer.de